Wählen Sie eine Sprache

Batterietechnologie –

Bleisäure

Die Bleisäure-Batterietechnologie dominiert die Rechenzentrums-Branche, wobei über 90 % der USVen mit diesem Batterietyp ausgestattet sind. Die meisten nutzen absorbierendes Glasfaservlies (Absorbent Glass Mat, AGM) oder Gel – eine Konzeption, die seit vielen Jahren erhältlich ist. Eine neuere Entwicklung, die Dünnplatten-Reinblei-Technologie (Thin Plate Pure Lead, TPPL) bietet jedoch eine weiterentwickelte Version der Bleisäure-Technologie.

  • Energiereduzierung um 43 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen VRLA-Batterien
  • Betrieb bei höheren Temperaturen möglich – reduzierter Klimatisierungsbedarf
  • Sehr kurze Ladezeiten – weniger anfällig für Mehrfach-Stromausfälle
  • Konstruktive Lebensdauer 12+ Jahre – entspricht einer Nutzungsdauer von 8-10 Jahren
  • 25 % längere Nutzungsdauer im Vergleich zu herkömmlichen VRLA-Batterien
  • Lagerfähigkeit von 6 auf 24 Monate gestiegen – aufgrund geringer Selbstentladungsraten
  • Reduzierte Wiederbeschaffungskosten aufgrund geringer interner Korrosions (längere Lebensdauer)
  • Keine Transporteinschränkungen – für alle Transportarten als nicht gefährlich eingestuft
  • Zu 95 % recycelbar über bestehende Infrastruktur
  • Kein Batteriemanagementsystem für sicheren Betrieb erforderlich

TPPL +

EnerSys Website

Rechtliche Hinweise und Datenschutzrichtlinien


© 2020 EnerSys. Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken und Logos sind Eigentum von bzw. für EnerSys und ihre Tochtergesellschaften geschützt, sofern nichts anderes angegeben. Technische Änderungen ohne Vorankündigung möglich. Irrtum vorbehalten. E.&O.E.